Tasche

Material

Kapronbindfaden  im Ballen, Waschleine, Holzlatten, Faden, Material für den Einsatz, Karton für die Verdichtung des Taschenbodens

Größe

Länge — 35 cm, Breite — 25 cm

Datierung

1980 –er Jahre

Legende

Aus der Erzählung von Mitarbeitern des historischen Museums in der Siedlung Badamsha* Bezirks Kargalinskij* wurde bekannt, dass für die Makrameflechtarbeit die Deutsche Bevölkerung des Dorfes anpasste und ersetzte die Fäden für Kapronbindfӓden, die man zur Befestigung von schweren Heuballen verwendeten. Dank der Festigkeit eines solchen Bindfadens war die Sache fest. Das nennt man  “für die Ewigkeit”. Diese Sache ist  im Museum als Beweis für die Handwerklichkeit und Erfindungskraft des deutschen Volkes. Exponat wurde dem Museum im 2017 N. K. Agitaeva* aud der Siedlung Badamsha* Bezirks Kargalinskij* Gebiets Aktyube* übergegeben.

Inventarnummer

№ 1605/ NKT

Aufenthaltsort

Kommunale Staatliche Institution “Geschichts – und Heimatkundemuseum des Bezirks Kargalinsk*”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here