Gebetbuch

Vorheriger ArtikelAlbum für religiöse Gedichte und Lieder
Nächster ArtikelBibel

Material

Papier, Kunstleder, Tinte, Handschrift

Größe

Höhe — 20 cm, Breite — 16,2 cm, Länge — 1,4 cm

Datierung

1956-1957er Jahre 

Legende

Das handgeschriebene Gebetbuch besteht aus sechs dicken Standardheften. Die Sprache ist Deutsch. Die Schrift ist gotisch. Die Eintragungen im Heft sind mit einem Tintenstift gemacht.

Die lutherischen Gebetsbücher sind diese drei Hefte: grün, braun und dunkelbraun mit den Umschlägen aus dem Kunstleder. Drei Hefte sind die Ausschnitte aus der Sammlung der Psalmen. Handgeschriebene Hefte übergaben ins Museum Andrej und Nikolaj Fisher* (Siedlung Novonezhinka* Bezirks Auliekolskij* Gebiet Kostanaj*). Nach Angaben des Zustellers:  im 1956  nach der Aufhebung der Kontrolle der Sonderkommandantur bagannen die Deutschen der Siedlung Novonezhinka*  heimlich Gottesdienste nach dem lutherischen Ritus durchzuführen. Sie versammelten sich in einem Haus eines Landsmanns, der diese Gebete lesen konnte. Damit jeder beten konnte, wurde das einzige Gebetbuch überschrieben. Dieses Gebetbuch hatte ein Deportierter.  Das Gebetbuch wurde vom Großvater von Andrej und Nikolaj — Dmitrij Fisher* geschrieben. Das Gebetbuch und ein Gesangbuch sind von Dmitrij Fisher* handgeschrieben, und die beiden verbliebenen Hefte wurden als Hefte von der Frau Pavline* Frank* identifiziert.

Inventarnummer

Aufenthaltsort   

Museumsecke der Öffentlichen Vereinigung “Kostanay Regional Deutsches Kulturzentrum “Wiedergeburt”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here